PAUSEN SIND
GESTRICHEN

NEU: 0% Stillstandszeiten für E-Flotten.
Mit wireless In-Process-Charging.

PAUSEN SIND
GESTRICHEN

NEU: 0% Stillstandszeiten für E-Flotten.
Mit wireless In-Process-Charging.

PAUSEN SIND
GESTRICHEN

NEU: 0% Stillstandszeiten für E-Flotten.
Mit wireless In-Process-Charging.

Hier ein Schritt zu viel, da eine Übergabe zu langsam – scheinbar kleine Nachlässigkeiten machen in Summe einen riesigen Hebel bei der kosteneffizienten Optimierung einer Logistikanlage aus.

Noch unwirtschaftlicher wird es, wenn automatisierte Transportroboter wie FTS/AGV, AMR und E-Stapler ihrer Aufgaben nicht 24/7 erledigen. Und das nur, weil sie an einer Ladestation teils stundenlang mit Energie versorgt werden.

Mit In-Process Charging erhalten die Fahrzeuge im Prozess immer genau die Energiemenge, die sie benötigen. Vollautomatisiert, einfach, sicher und wartungsfrei. So lassen sich Flotten lassen um bis zu 32% verkleinern.

Fahrzeugausfälle durch niedrige Energielevel oder Störungen bei der Energieübertragung sind ausgeschlossen. Batterieladebereiche entfallen. Das spart wertvolle Logistikfläche.

Warum sich Intralogistik mit Wireless-In-Process Charging rechnet?

0%

Stillstand für e-Flotten

24/7

Verfügbarkeit der Fahrzeuge

32%

kleinerer Intralogistik-Fuhrpark

Geringere Kosten

für Personal & Wartung

So funktioniert’s!

Berechnen Sie hier direkt Ladezeiten mit und ohne In-Process Charging?

In-Prozess Ladezeiten kalkulieren

Wiferion Ladelösung wählen


Batteriekapazität


Nominale Batteriespannung


Leistungsaufnahme im Leerlauf Die Leistungsaufnahme im Leerlauf ist die durchschnittliche Leistung in Watt die der Roboter verbraucht, wenn er nicht mit der ihm zugewiesenen Aufgabe beschäftigt ist.

Aufladezeit

* Näherungswert für 0-80% Ladung
{{ niceTime(chargeTime) }}

Leistungsaufnahme im Betrieb Die Betriebsleistungsaufnahme ist die durchschnittliche Leistung in Watt die der Roboter verbraucht, wenn er die ihm zugewiesene Aufgabe erfüllt.

Prozentsatz der Leerlaufzeit im Entladezyklus Der prozentuale Anteil der Leerlaufzeit im Entladezyklus gibt an, wie oft wie oft ein Roboter die ihm zugewiesene Aufgabe seit seiner letzten vollständigen Aufladung ausführt. Ein Beispiel: Der Roboter stapelt 25 % der Zeit seit seiner letzten Vollladung Kisten, hat er also 75 % Leerlaufzeit.

Roboter-Laufzeit

* Ungefährer Wert für 0-80% Aufladung. Die tatsächliche Zeit kann variieren.

Laden Sie sich jetzt die Success Story Broschüre über induktives Laden mit SMA herunter!

Wirtschaftlichkeit-Induktives Laden für Flurförderzeuge, autonome fahrerlose Transportsysteme (FTF / FTS) und mobile, kollaborative Roboter (Cobot)

W. Bohlken
Director of R&D Mobile Robotics

KUKA Augsburg

„Mittelfristig ist das etaLINK-System verschleißfrei und kann durch seinen sehr guten Wirkungsgrad zur Senkung der Energiekosten beitragen. Darüber hinaus können sich unsere omnidirektionalen AGVs aus mehreren Richtungen der Ladestation nähern und den Ladevorgang unabhängig voneinander starten. Dies erhöht auch die Flexibilität bei der Erstellung von Systemdesigns für verschiedene Projekte.“

Ein Auszug unserer Kunden

Weitere Informationen zu Wiferion

Anwendungen

Lernen Sie verschiedene Einsatzgebiete und -zwecke kennen

pro fleet CPM - lotus car manufacturing - agv fleet
Unsere Produkte

Preisgekrönte Induktive Ladesysteme und Batterien

Wiferion enters into global license agreement with WiTricity for industrial wireless charging applications
Über uns

Lernen Sie Wiferion kennen

Wiferion Gründer / Founder - Wirtschaftswoche Start-up der Woche - Startup of the week

Jetzt Experten kontaktieren

    *Pflichtfeld

    oder melden Sie sich zum Newsletter an

    Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden. *
    wirtschaftlichkeit
    wirtschaftlichkeit

    Folgen Sie uns in den sozialen Medien

    Start typing and press Enter to search