In Nachricht, Veranstaltungen

Kategorie: Start-up of the Year
Gewinner: etaLINK3000, Wiferion GmbH

Der IFOY AWARD 2020 in der Kategorie „Start-up of the Year“ geht an Wiferion – ehemals Blue Inductive. Die internationale Jury wählte etaLINK 3000 als erstes marktreifes und zu 100 Prozent kontaktlose Wireless-Charging-System für industrielle Elektrofahrzeuge zu besten Neuerscheinung in einer starken Start-up-Konkurrenz.

Quelle: IFOY AWARD / Big Entertainment Videoproduction / Wiferion

Start-up of the Year 2020

Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury waren der überragende Kundenutzen und die hohe Marktrelevanz in Kombination mit einer ebenfalls hohen Produktqualität. „Das induktive Ladesystem etaLINK 3000 ist eine voll einsatzbereite Innovation, die den Alltag im Lager gewaltig revolutionieren und die Kosten für Unternehmen deutlich senken kann“, heißt es in der Begründung der Jury.

Das System zur automatischen CAN-gesteuerten Ladung von modernen Batteriesystemen ermöglicht eine schnelle und flexible Installation mittels Bodenplatten, die keinerlei Infrastrukturmaßnahmen mehr erfordert. In weniger als einer Sekunde startet der Ladevorgang. Ist dieser abgeschlossen, kann das fahrerlose Transportsystem oder der Stapler weiterfahren und das System schaltet automatisch ab.
Eine Besonderheit von etaLINK 3000 ist die herausragende Effizienz von 93 Prozent. Dem Start-up aus Freiburg im Breisgau ist es gelungen, die Nachteile von kabelloser Energieübertragung zu beseitigen. Es kommt ohne Steck- und Schleifkontakte aus und ist durch die IP67-Klasse vor Umgebungseinflüssen geschützt. Ein Zwischenladen der Batterien ist möglich, so dass sich Ladevorgänge flexibel in die intralogistischen Abläufe im Lager integrieren lassen.

BEST "START-UP OF THE YEAR" 2020 - IFOY AWARDS

Die intelligente Verteilung der Ladezyklen sowie eine Stromspitzenkappung sorgen für deutlich weniger Kosten in der Batterieanschaffung sowie bei der Energie selbst. Auch Ersatzteile und Ausfallzeiten sowie regelmäßige Wartung gehören der Vergangenheit an. Zudem können auch nachträglich elektrifizierte Flurförderzeuge und FTS an das induktives Ladesystem angebunden werden. Stillstandzeiten verringern sich, Batteriekosten sinken und der Ladeprozess gestaltet sich wirtschaftlich.

Die Geschichte von Wiferion begann im Jahr 2015, als die vier ehemaligen Freiburger Fraunhofer ISE-Forscher (Institut für Solare Energiesysteme) Benriah Goeldi, Johannes Mayer, Florian Reiners und Johannes Tritschler den Grundstein für die zukünftige Blue Inductive GmbH legten. Im Oktober 2015 begann die etaLINK 3000-Produktentwicklung, im April 2016 wurde das Unternehmen gegründet. Seit 2018 ist das Unternehmen mit dem Produkt in Serienproduktion. Es benannte sich 2019 in Wiferion um.

Folgen Sie uns in den sozialen Medien

Recent Posts

Start typing and press Enter to search

Nicola Magrone - CSO - Wiferion - wireless charging - logisticsSHERPA agv wireless charging wiferion - induktives laden fts