Anbieter kabelloser Ladesysteme stellt sich breiter auf

Blue Inductive wird zu Wiferion – industrielle E-Fahrzeuge automatisiert laden

Das Logistik-Start-up Blue Inductive heißt ab sofort Wiferion. Der Anbieter von Wireless-Charging-Lösungen für industrielle Elektrofahrzeuge trägt damit seiner Entwicklung zum Systemanbieter für die mobile, kabellose Energieversorgung Rechnung. Wiferion bietet komplette Energielösungen, bestehend aus induktiven Ladesystemen, modernen Lithium-Ionen-Batterien und Services. Anwender profitieren von einem voll automatisierten Energie- und Flottenmanagement

Wiferion entwickelt und verkauft kabellose Energiesysteme für elektrisch betriebene Flurförderzeuge (FFZ), fahrerlose Transportsysteme (FTS) und mobile Robotikanwendungen. Die skalierbaren, modularen Energiesysteme basieren auf dem patentierten, induktiven Ladesystem etaLINK3000, das bereits bei namhaften Industrie- und Logistikunternehmen im Einsatz ist. Die Ladelösung kommt ohne Steck- und Schleifkontakte aus und ermöglicht ein effizientes, schnelles Zwischenladen der Batterien. Wiferion bietet seinen Kunden damit eine effektive Technologie, um ihre Ladeprozesse zu automatisieren. „Mit dem neuen Branding unterstreichen wir unsere Entwicklung vom Ladesystemhersteller hin zum Komplettanbieter für die Energieversorgung von automatisierten Elektrofahrzeugen. Denn inzwischen gehören auch Batteriesysteme und verschiedene Serviceangebote zu unseren Leistungen“, erklärt Florian Reiners, CEO von Wiferion. CFO Johannes Mayer betont: „Wir glauben daran, dass autonomes, elektrisches Fahren die Zukunft der Mobilität sein wird. Diese Revolution ist in der Intralogistik bereits im vollen Gange. Mit unseren Energiemanagementsystemen helfen wir Unternehmen dabei, eine effiziente und klimafreundliche Produktion zu realisieren.“


Flexible Energieversorgung für FFZ, FTS und Co.

Aktuell setzt die Lithium-Ionen-Batterie ihren rasanten Siegeszug im Logistiksektor weiter fort. Im Vergleich zu herkömmlichen Blei-Säure-Batterien besticht die Technologie durch eine bis zu 20-mal längere Lebensdauer, kürzere Ladezeiten und Wartungsfreiheit. Auch Zwischenladungen (in process charging) sind für Lithium-Ionen-Batterien kein Problem. Ladevorgänge lassen sich so flexibel in die intralogistischen Abläufe integrieren. Allerdings schränken kabelgebundene, stationäre Ladesystemen den Grad der Automatisierung erheblich ein. Mit den mobilen, kabellosen Ladesystemen und Energiemanagementlösungen von Wiferion werden völlig neue Prozessabläufe möglich. Anwender profitieren von reduzierten Stillstandszeiten, Verschleißfreiheit, geringeren Kosten dank kleinerer Batteriekapazitäten und wirtschaftlichen Zwischenladeprozessen.